Wein + Fleisch = Liebe

Eine einfache Rechnung, oder? Um richtig zu kombinieren, müsst Ihr kein Mathegenie sein. Hier findet Ihr unsere richtig leckeren Vorschläge!

Weißwein zu hellem Fleisch, Rotwein zu dunklem Fleisch – so lautet die einfachste und auch durchaus nicht falsche Regel. Es gibt noch ein paar weitere Tipps, um aus der riesigen Auswahl den richtigen Wein herauszupicken. Häufig gibt die Soße den Geschmack an. Dann sollte der Wein darauf abgestimmt sein, kräftige Sahnesoßen vertragen einen körperreichen Rot- oder Weißwein. Scharf gewürztes Fleisch passt zu einem trockenen Rotwein mit wenig Säure, Schmorgerichte dagegen vertragen sich mit säurehaltigen Weinen gut. Wir haben eine kleine Liste mit gängigen Fleischstücken und Gerichten zusammengestellt – mit diesen Kombinationen macht Ihr nichts verkehrt. Das alles sind nur Anregungen zur Orientierung, traut Euch ruhig, Euer eigenes Dream-Team zu finden. Denn wie so oft gilt auch hier: Probieren geht über studieren.


Harmonie oder Kontrast?

Bei der Wahl des Weines bedenken: Soll es lieber ein zurückhaltender Wein sein, der die Speise angenehm begleitet, oder soll der Wein mit gegensätzlichen Aromen einen spannenden Kontrast zum Essen bilden?


Rindersteak – Chianti oder Cabernet Sauvignon

Paniertes Schnitzel – Riesling, Weiss- oder Grauburgunder

Entenbrust – kräftiger Rotwein z.B. Cabernet Sauvignon

Rinderbraten – Lemberger

Lammkotelett – Bordeaux

Schweinebraten – Spätburgunder

Geflügel – Chardonnay

Lammrücken – kräftiger Rotwein

Grillgut – Shiraz oder Chardonnay

Kassler – fruchtiger Weißwein

Rindergulasch – Shiraz, Cabernet Sauvignon

Tafelspitz – Silvaner

Rauchfleisch – Primitivo oder Merlot

Wildfleisch – kräftiger Rotwein z.B. Spätburgunder

Guten Appetit wünschen wir Euch!