Kulinarische Deutschlandreise: Thüringer Rostbratwurst.

Die Thüringer sind stolz auf ihre Rostbratwurst – und das mit gutem Grund!

Die „Thüringer“ ist eine der beliebtesten Bratwürste Deutschlands. Seit über 600 Jahren wird die Rostbratwurst in Thüringen hergestellt und blickt somit auf eine ziemlich lange Tradition zurück.

Sie ist eine mindestens 15 cm lange, mittelfeine Wurst mit würziger Geschmacksnote. Es gibt sie roh oder gebrüht. Üblicherweise kommt nur bestes Schweinefleisch in den dünnen Naturdarm, allerdings sind auch Kalb und Rindfleisch als Zutat erlaubt. Das Brät ist herzhaft gewürzt mit Salz und Pfeffer und je nach Rezept mit Kümmel, Majoran, Knoblauch, Muskatnuss, manchmal auch mit Zitronenschale, Senfkörnern oder Bärlauch.

Konservierungsstoffe kommen nicht hinein: Die Wurst wird jeden Tag frisch hergestellt. An die 350 Millionen Thüringer Rostbratwürste werden pro Jahr produziert. Mit einem durchschnittlichen Fettgehalt von 20% ist die Thüringer fettärmer als andere Bratwürste. Traditionell wird sie auf dem Holzkohlegrill gegrillt und im aufgeschnittenen Brötchen mit Thüringer Senf serviert. Unsere Rezeptidee eignet sich super zur Restverwertung nach dem Grillen.

Thüringer BBQ-SandwichZu Recht eine der beliebtesten Bratwürste Deutschlands: die Thüringer Rostbratwurst.