carneo

Hey, ihr Rohlinge!

Rohes Rindfleisch – hochwertig, frisch und vom Fleischer deines Vertrauens ist es eine ganz besondere, luxuriöse Delikatesse.

Da rohes Fleisch schnell verdirbt, sollte sowohl Tatar als auch Carpaccio am Tag der Herstellung genossen werden. Für beide Gerichte wir hochwertiges Rindfleisch verwendet, das roh ein ganz besonderer Genuss ist.

Das Tatar ist nach dem asiatischen Steppenvolk der Tataren benannt. Ihnen wurde nachgesagt, dass sie rohe Fleischstücke unter den Sattel legten, diese mürbe ritten und anschließend verzehrten. Das Carpaccio ist eine typische Vorspeise in Italien, die 1950 von Giuseppe Cipriani entwickelt wurde, der „Harry‘s Bar“ in Venedig betrieb. Seine Stammkundin Contessa Amalia Nani Mocenigo hatte von ihrem Arzt den Rat bekommen, kein gegartes Fleisch mehr zu essen. Giuseppe servierte ihr dünn geschnittenes, rohes Rindfleisch mit einer Mayonnaise-Sauce. Seine Kreation benannte er nach dem venezianischen Maler Vittore Carpaccio, der für seine leuchtenden Rot- und Weißtöne bekannt war.

Mittlerweile wird der Begriff „Carpaccio“ als Synonym für sehr dünn aufgeschnittene und dann marinierte Zutaten verwendet – so gibt es zum Beispiel auch Carpaccio vom Fisch und von verschiedenen Gemüse- und Obstsorten.

Tatar Carpaccio vom Rind