Fleeschknepp mit Meerrettichsoße

Schwierigkeitnormal

Ein Lieblingsgericht der Pfälzer: Das Hackfleisch für die Fleeschknepp wird traditionell aus einem Drittel Rinder-, einem Drittel Schweine- und einem Drittel Kalbshack gemischt.

ShareSave
Portionen4 Portionen
Zubereitungszeit30 Minuten
 750 g gemischtes Hackfleisch (Rind, Schwein, Kalb)
 3 Brötchen vom Vortag
 1 Zwiebel
 ½ Bund Petersilie
 2 Eier (mittlere Größe)
 1 EL Semmelbrösel
 ½ TL Salz
 1 TL Thymian
 1 Prise Muskat
 1 TL Majoran
 ½ TL Pfeffer
 500 ml Rinderbrühe
Für die Soße:
 150 g Meerrettich
 60 g Butter
 2 EL Mehl
 250 ml Rinderbrühe
 125 ml Milch
 Zucker, Salz, Pfeffer
 etwas Zitronensaft oder Essig
 1 EL Crème fraîche
1

Brötchen für 30 Minuten in etwas heißem Wasser einweichen. Danach ausdrücken. Zwiebel schälen und fein hacken. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.

2

In einer großen Schüssel Eier verquirlen, Zwiebelwürfel, Petersilie, Semmelbrösel und Gewürze dazugeben. Alles vermischen. Fleisch und die ausgedrückten Brötchen dazugeben und alles zu einer festen Masse verkneten.

3

In einem großen Topf die Rinderbrühe erhitzen. Mit einem Esslöffel etwa eiergroße Klöße aus der Fleischmasse abstechen und in die siedende Brühe geben. Die Klöße bei mittlerer Hitze etwa 15–20 Minuten ziehen, aber nicht kochen lassen.

4

Für die Soße den Meerrettich fein reiben. In einem Topf vorsichtig die Butter erhitzen. Das Mehl dazugeben und unter Rühren erhitzen. Dabei drauf achten, dass es nicht braun wird. Unter Rühren Brühe und Milch dazugeben und einmal aufkochen lassen.

5

30 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen. 2/3 des Meerrettichs dazugeben. Mit Salz, Pfeffer, Zucker abschmecken. Nach Geschmack einen Spritzer Zitronensaft oder Essig dazugeben, mit Crème fraîche abschmecken. Ist die Soße zu scharf, einfach noch etwas kochen lassen. Die Schärfe geht beim Kochen etwas verloren. Ist sie nicht scharf genug, den restlichen Meerrettich dazugeben. Dazu passen Bratkartoffeln und ein grüner Salat.

Ingredients

 750 g gemischtes Hackfleisch (Rind, Schwein, Kalb)
 3 Brötchen vom Vortag
 1 Zwiebel
 ½ Bund Petersilie
 2 Eier (mittlere Größe)
 1 EL Semmelbrösel
 ½ TL Salz
 1 TL Thymian
 1 Prise Muskat
 1 TL Majoran
 ½ TL Pfeffer
 500 ml Rinderbrühe
Für die Soße:
 150 g Meerrettich
 60 g Butter
 2 EL Mehl
 250 ml Rinderbrühe
 125 ml Milch
 Zucker, Salz, Pfeffer
 etwas Zitronensaft oder Essig
 1 EL Crème fraîche

Directions

1

Brötchen für 30 Minuten in etwas heißem Wasser einweichen. Danach ausdrücken. Zwiebel schälen und fein hacken. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.

2

In einer großen Schüssel Eier verquirlen, Zwiebelwürfel, Petersilie, Semmelbrösel und Gewürze dazugeben. Alles vermischen. Fleisch und die ausgedrückten Brötchen dazugeben und alles zu einer festen Masse verkneten.

3

In einem großen Topf die Rinderbrühe erhitzen. Mit einem Esslöffel etwa eiergroße Klöße aus der Fleischmasse abstechen und in die siedende Brühe geben. Die Klöße bei mittlerer Hitze etwa 15–20 Minuten ziehen, aber nicht kochen lassen.

4

Für die Soße den Meerrettich fein reiben. In einem Topf vorsichtig die Butter erhitzen. Das Mehl dazugeben und unter Rühren erhitzen. Dabei drauf achten, dass es nicht braun wird. Unter Rühren Brühe und Milch dazugeben und einmal aufkochen lassen.

5

30 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen. 2/3 des Meerrettichs dazugeben. Mit Salz, Pfeffer, Zucker abschmecken. Nach Geschmack einen Spritzer Zitronensaft oder Essig dazugeben, mit Crème fraîche abschmecken. Ist die Soße zu scharf, einfach noch etwas kochen lassen. Die Schärfe geht beim Kochen etwas verloren. Ist sie nicht scharf genug, den restlichen Meerrettich dazugeben. Dazu passen Bratkartoffeln und ein grüner Salat.

Fleeschknepp mit Meerrettichsoße