Himmel un Ääd

Schwierigkeitnormal

Blutwurst mit Kartoffelpüree, Äpfeln und Speck – herrlich deftig!

ShareSave
Portionen4 Portionen
Zubereitungszeit40 Minuten
 600 g Blutwurst am Stück
 1 kg säuerliche Äpfel
 1 Zitrone
 6 EL Zucker
 1 kg Kartoffeln
 2 Zwiebeln
 etwas Mehl
 Pflanzenöl
 Salz, Pfeffer
 4 EL Butter
1

Äpfel schälen, entkernen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Zitrone auspressen, den Saft mit Äpfeln und Zucker in einen Topf geben. 15 Minuten lang einkochen.

2

Kartoffeln schälen, in grobe Stücke schneiden und 15 Minuten lang im Salzwasser garen.

3

Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden und in Mehl wenden. In 10 EL Pflanzenöl goldbraun ausbacken, auf Küchenpapier abtropfen lassen.

4

Blutwurst in 1–2 cm dicke Scheiben schneiden und in Mehl wenden. In etwas Pflanzenöl von beiden Seiten anbraten.

5

Kartoffeln abgießen und mit der Butter zu Brei stampfen. Abschmecken und alles zusammen servieren.

Tipp: Blutwurst wird auch Rotwurst oder Schwarzwurst genannt und gilt als eine der ältesten Wurstsorten der Welt. Bei der Herstellung wird das Schweineblut mitverwendet, neben Schweinefleisch, Speck und Gewürzen. Den gebratenen Wurstinhalt ohne Darm bezeichnet man auch als „Lose Wurst“ oder „Tote Oma“.

Ingredients

 600 g Blutwurst am Stück
 1 kg säuerliche Äpfel
 1 Zitrone
 6 EL Zucker
 1 kg Kartoffeln
 2 Zwiebeln
 etwas Mehl
 Pflanzenöl
 Salz, Pfeffer
 4 EL Butter

Directions

1

Äpfel schälen, entkernen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Zitrone auspressen, den Saft mit Äpfeln und Zucker in einen Topf geben. 15 Minuten lang einkochen.

2

Kartoffeln schälen, in grobe Stücke schneiden und 15 Minuten lang im Salzwasser garen.

3

Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden und in Mehl wenden. In 10 EL Pflanzenöl goldbraun ausbacken, auf Küchenpapier abtropfen lassen.

4

Blutwurst in 1–2 cm dicke Scheiben schneiden und in Mehl wenden. In etwas Pflanzenöl von beiden Seiten anbraten.

5

Kartoffeln abgießen und mit der Butter zu Brei stampfen. Abschmecken und alles zusammen servieren.

Tipp: Blutwurst wird auch Rotwurst oder Schwarzwurst genannt und gilt als eine der ältesten Wurstsorten der Welt. Bei der Herstellung wird das Schweineblut mitverwendet, neben Schweinefleisch, Speck und Gewürzen. Den gebratenen Wurstinhalt ohne Darm bezeichnet man auch als „Lose Wurst“ oder „Tote Oma“.

Himmel un Ääd