Rehkeule

Schwierigkeiteinfach

Herbst und Winter ist die Zeit für Wild – so eine Rehkeule ist besonders köstlich.

ShareSave
Portionen4 Portionen
Zubereitungszeit2 Stunden 20 Minuten
 1 Keule vom Reh (ca. 1,8–2 kg)
 Salz, Pfeffer
 ½ TL Piment, gemahlen
 1 Zwiebel
 1 Möhre
 1 Stück Knollensellerie
 4 EL Öl
 2 Zweige Thymian
 2 Salbeiblätter
 2 Zweige Rosmarin
 600 ml Wildfond (z. B. Glas)
 1 cl Weinbrand (oder Kognak)
1

Backofen auf 200 °C vorheizen. Keule mit Salz, Pfeffer und Piment einreiben. Zwiebel, Möhre und Sellerie schälen. Alles grob würfeln.

2

Öl in einem großen Bräter erhitzen und die Keule rundherum anbraten. Vorbereitetes Gemüse zugeben, leicht anrösten. Fond zugießen. Bräter offen für 15 Minuten in den Ofen stellen. Keule in kurzen Abständen mit dem Fond übergießen.

3

Im Anschluss Kräuter zugeben und den Deckel auflegen, den Ofen auf 160 °C herunterschalten. Keule 1 1/2–2 Stunden schmoren lassen (dabei 1–2 x wenden).

4

Rehkeule herausnehmen, kurz warm stellen. Sauce durch ein Sieb passieren und etwas einkochen lassen. Weinbrand zugießen, Sauce kräftig abschmecken. Dazu passen gekräuterte Steinpilze und Klöße oder Baguette.

Ingredients

 1 Keule vom Reh (ca. 1,8–2 kg)
 Salz, Pfeffer
 ½ TL Piment, gemahlen
 1 Zwiebel
 1 Möhre
 1 Stück Knollensellerie
 4 EL Öl
 2 Zweige Thymian
 2 Salbeiblätter
 2 Zweige Rosmarin
 600 ml Wildfond (z. B. Glas)
 1 cl Weinbrand (oder Kognak)

Directions

1

Backofen auf 200 °C vorheizen. Keule mit Salz, Pfeffer und Piment einreiben. Zwiebel, Möhre und Sellerie schälen. Alles grob würfeln.

2

Öl in einem großen Bräter erhitzen und die Keule rundherum anbraten. Vorbereitetes Gemüse zugeben, leicht anrösten. Fond zugießen. Bräter offen für 15 Minuten in den Ofen stellen. Keule in kurzen Abständen mit dem Fond übergießen.

3

Im Anschluss Kräuter zugeben und den Deckel auflegen, den Ofen auf 160 °C herunterschalten. Keule 1 1/2–2 Stunden schmoren lassen (dabei 1–2 x wenden).

4

Rehkeule herausnehmen, kurz warm stellen. Sauce durch ein Sieb passieren und etwas einkochen lassen. Weinbrand zugießen, Sauce kräftig abschmecken. Dazu passen gekräuterte Steinpilze und Klöße oder Baguette.

Rehkeule