Sonntags-Roastbeef

Schwierigkeiteinfach

Dieser Braten ist wirklich einfach und braucht nicht viel Zeit.

ShareSave
Portionen4 Portionen
Zubereitungszeit1 Stunde 10 Minuten
 800 g Roastbeef
 1 Zweig Rosmarin
 1 Prise Salz
 1 Prise Pfeffer
 2 EL Öl
1

Backofen auf 130 °C Umluft vorheizen. Fleisch unter fließendem Wasser abspülen und gründlich trocken tupfen. Eventuelle Haut und Sehnen entfernen und, falls vorhanden, die obere Fettschicht mit einem scharfen Messer rautenförmig einschneiden. Darauf achten, dass wirklich nur die Fettschicht erwischt wird. Rosmarin waschen, trocken schütteln und die Nadeln abzupfen. Das Fleisch salzen und pfeffern und mit Rosmarin würzen.

2

In einer tiefen Pfanne das Öl erhitzen und das Fleisch darin von allen Seiten rund 8 Minuten scharf anbraten. Dann im vorgeheizten Ofen für etwa 35–40 Minuten garen lassen. Herausnehmen und in Alufolie gewickelt noch etwa 10 Minuten ruhen lassen. In dünne Scheiben schneiden und servieren. Dazu passen Rosmarin-Kartoffeln, Kartoffelgratin oder auch frisches Baguette und ein knackiger grüner Salat. Sie mögen es lieber klassisch? Den Braten kalt in dünnen Scheiben aufschneiden und Remoulade und Bratkartoffeln dazu reichen.

3

Tipp: Wer sein Roastbeef etwas blutig isst, bringt den Braten auf eine Kerntemperatur von 48–54 °C. Bei 55–59 °C ist es medium und innen leicht rosa.

Kategorie, ,

Ingredients

 800 g Roastbeef
 1 Zweig Rosmarin
 1 Prise Salz
 1 Prise Pfeffer
 2 EL Öl

Directions

1

Backofen auf 130 °C Umluft vorheizen. Fleisch unter fließendem Wasser abspülen und gründlich trocken tupfen. Eventuelle Haut und Sehnen entfernen und, falls vorhanden, die obere Fettschicht mit einem scharfen Messer rautenförmig einschneiden. Darauf achten, dass wirklich nur die Fettschicht erwischt wird. Rosmarin waschen, trocken schütteln und die Nadeln abzupfen. Das Fleisch salzen und pfeffern und mit Rosmarin würzen.

2

In einer tiefen Pfanne das Öl erhitzen und das Fleisch darin von allen Seiten rund 8 Minuten scharf anbraten. Dann im vorgeheizten Ofen für etwa 35–40 Minuten garen lassen. Herausnehmen und in Alufolie gewickelt noch etwa 10 Minuten ruhen lassen. In dünne Scheiben schneiden und servieren. Dazu passen Rosmarin-Kartoffeln, Kartoffelgratin oder auch frisches Baguette und ein knackiger grüner Salat. Sie mögen es lieber klassisch? Den Braten kalt in dünnen Scheiben aufschneiden und Remoulade und Bratkartoffeln dazu reichen.

3

Tipp: Wer sein Roastbeef etwas blutig isst, bringt den Braten auf eine Kerntemperatur von 48–54 °C. Bei 55–59 °C ist es medium und innen leicht rosa.

Sonntags-Roastbeef